Vogelschtrauß

Der Strauß ist der größte Vogel der Welt. Aufgrund der Rückbildung seiner Flügel und Federn kann dieser bis zu 3m große Vogel nicht fliegen, obwohl sein Vorfahre, die Straußenechse vor 40 Millionen Jahren dazu in der Lage war. Die Flügel dienen stattdessen zur Balz, zum Schattenspenden und zum Halten des Gleichgewichts beim schnellen Lauf.

Die Hähne haben ein schwarzes Gefieder. Davon setzen sich die Schwungfedern der Flügel und der Schwanz weiß ab. Die Hennen haben dagegen ein eher unscheinbares, erdbraunes Gefieder, Flügel und Schwanz sind bei ihnen heller und haben eine weißlichgraue Farbe. Das Jugendkleid ähnelt dem Aussehen des Weibchens, ohne die charakteristische Absetzung von Flügeln und Schwanz. Frisch geschlüpfte Küken sind dagegen rehbraun. Ihr Daunenkleid weist dunkle Tupfen auf. Die Daunen des Rückengefieders sind igelartig borstig aufgestellt. Die nackten Beine sowie der Hals sind je nach Unterart grau, graublau oder rosa. Beim Hahn ist die Haut während der Balzzeit besonders intensiv gefärbt.